Einmalige Wander-Erlebnisreise

Reisebegleitung: Christian Trinko

Datum:
14. – 21. Mai 2020

Details:
Download Flyer – Toskana 2020

Bildergalerie:

Beschreibung:
Schon Johann Wolfgang von Goethe behauptete:

„Die Toskana liegt nicht in Italien, sondern Italien in der Toskana“

  • Gemütliches Bilderbuch-Wandern für Jedermann
  • Weltberühmte Kunst- und KulturschätzeMalerische
  • Landschaften und Weingebiete
  • Kulinarische Vielfalt & Weingenuss
  • Märchenhafte Städte

Die Toskana ist eine Region in Mittelitalien. Die vielfältige Naturlandschaft erstreckt sich von den rauen Apenninen über die Strände der Insel Elba am Tyrrhenischen Meer bis zu den Olivenhainen und Weinbergen der Chianti-Region. Die Schönheit dieser Region zieht jedes Jahr Millionen von Besuchern in ihren Bann und ist besonders berühmt für ihre sanfte, hügelige Landschaft, die großen Wald und Weingebiete, die satten Olivenhaine und die geschichtsträchtigen Örtchen, die Ihnen hier überall begegnen werden. Ein besonderes Erlebnis ist es die Toskana wandernd zu erkunden, denn hier gilt es hautnah mit Natur, Kultur und den Menschen in Kontakt zu treten. Nicht nur eine unvergleichliche Augenweide ist dieses Gebiet, auch Geschichtsinteressierte, Nostalgiker und Kulinarik- wie Weinliebhaber kommen bei dieser ganz speziellen Reise voll auf Ihre Kosten. Lassen Sie sich diese einmalige Gelegenheit nicht entgehen.

Leistungen:

  • Fahrt im Komfortbus inkl. Bordfrühstück
  • 1 x Nächtigung/Frühstück im 4 Sterne Grandhotel Guinigi in Lucca
  • 5 x Nächtigung/Frühstück im 4 Sterne Hotel Montaperti bei Siena
  • 1 x Nächtigung/Frühstück im 4 Sterne Hotel Goldener Adler in Klausen
  • 4 x Abendessen im 4 Sterne Hotel Montaperti bei Siena
  • 1 Abendessen mit Weinverkostung im Lokal IL Pucino in Montepulciano
  • 1 Besuch beim typ. Wein- u. Käsebauer mit Verkostungsmenü
  • 1 Ganztagesführung mit Wanderung Val di Orcia
  • 1 Ganztagesführung mit Wanderung Crete Senesi u. Oliveto Maggiore
  • 1 Ganztagesführung mit Wanderung Volterra und Le Balze
  • 1 Halbtagesführung Siena u. Umgbebung
  • TUI Reisecenter Trinko Reisebegleitung
  • Kundengeldsicherung

Nicht inkludierte Leistungen
Versicherungen, Getränke allgemein, Ausgaben persönlicherNatur, eventuelle zusätzliche Eintrittsgebühren,Alles was nicht unter Leistungen angeführt ist.

Reiseablauf:

1. Tag, 14.5.2020: Anreise
Wir fahren um 5 Uhr in Steyr ab, weiter geht es über Salzburg – Innsbruck – Bozen – Verona – Bologna nach Lucca. Nach der Ankunft gegen 17 Uhr beziehen wir unsere Zimmer im 4 Sterne Grand Hotel Guinigi. Abendessen individuell in Lucca.

2. Tag, 15.5.2020:
Nach dem Frühstück haben Sie Zeit Lucca auf eigene Faust zu erkunden. Lucca ist eine toskanische Stadt am Fluss des Serchio gelegen. Bekanntes Wahrzeichen ist ihre gut erhaltene Stadtmauer aus der Renaissance, die das historische Zentrum mit seinen kopfsteingepflasterten Gassen umgibt. Breite, baumbestandene Wege auf den imposanten Festungswällen aus dem 16. und 17. Jahrhundert laden zum Spazierengehen und Radfahren ein. Das Casa die Puccini, Geburtshaus des großen Komponisten, ist heute ein Museum. Anschließend um die Mittagszeit fahren wir gemeinsam durch das unbeschreiblich schöne Chianti Weinbaugebiet bis Greve – Montefiorella. Dieser Ort ist ein idealer Ort für Reisende, die das wahre Landleben im Chianti genießen möchten. Das Dorf selbst ist fast
gänzlich verkehrsberuhigt und somit ein wunderbarer Ort für Touristen, die sich hier frei bewegen können. Die alten Gänge, die früher als Zugang zur Burg fungierten, faszinieren die Besucher heute auf geheimnisvolle Art und Weise. Rund um das Dorf erstrecken sich
REISEPROGRAMM in jede Richtung wunderschöne Weinberge und Wanderliebhaber finden hier idyllische Pfade und unbefestigte Straßen (wie der berühmte „Strade bianche“), die an Renaissance Villen, steinernen Bauernhäusern und alten Pfarrkirchen (Pieve) vorbeiführen. Weiterfahrt zum 4 Sterne Hotel Montaperti bei Siena. Zimmerbezug und Abendessen im Hotel. (F/A)

3. Tag, 16.5.: Orciatal – Ganztagesführung und Wanderung (mit Einkehr beim Wein-/Olivenbauern)
Ein besonderer Ausflug in eines der malerischten Gebiete Italiens, nicht umsonst seit Urzeiten „Sehnsuchtsziel“ berühmter Reisender. Erst kürzlich wurde das Orcia-Tal als komplette Kulturlandschaft zum Unesco-Weltkulturerbe ernannt und verzaubert seine
Besucher mit einzigartigen Landschaften zwischen Olivenhainen, Zypressenalleen, Weinbergen, uralten Abteien und mittelalterlichen Orten. Das Val d´Orcia, eine Mischung zwischen Kunst und Natur, ein geographisches Gebiet und Ökosystem, ist ein Meisterwerk
der Natur. Zur besten Zeit erleben Sie die abwechslungsreichsten Wanderwege, geführt mit viel Herz und Kompetenz durch Klaus Schell. Der Höhepunkt dieses Tages ist dann die Einkehr beim Wein- und Olivenbauern „IL Pucino“, wo wir bei einem typischen Menü unser Abendessen samt Weinverkostung genießen werden. Im Anschluss Rückfahrt zum Hotel Montaperti.
Gehzeit 2-3 Std. Hm 100 auf / 100 ab (F/A)

4. Tag, 17.5.: Crete Senesi – Wanderung, Besichtigung Abtei Monte Oliveti Maggiore
Wanderung in der Crete Senesi auf dem DESERTO D´ACCONA. Die Crete (Creta = ital. Tonerde) ist eine Landschaft südlich von Siena. Kahle Lehmhügel, Tonerde, Zypressen, mit den Farben spielende Getreidefelder, Wiesen, auf denen die Schafe weiden. Dazwischen Abhänge, in denen die Erosion tiefe Furchen hinterlassen hat, prägen dieses faszinierende Gebiet ganz stark. Wanderung zur Abbadia di Monte Oliveto Maggiore, eine Abtei in der Toskana, deren Gründungsurkunde aus dem Jahre 1319 stammt. Sie liegt auf einem Hügelrücken südlich von Siena und wurde inmitten von Wiesen und Feldern am oberen Rand eines steilen Tals erbaut. Sehr beeindruckende Abtei
mit viel sehenswerter Kunst und bemerkenswerter Klosterapotheke und kleinem Verkaufsladen. Weiter geht es nach Buonconvento – eines der schönsten Dörfer der Toskana. Man könnte es auch als mittelalterliches Juwel bezeichnen. Obwohl nur knapp 3200 Einwohner zählend, findet der Kunstliebhaber und Feinschmecker hier alles was das Herz begehrt. Rückfahrt zum Hotel.
Gehzeit 3-4 Std. Hm 100 auf / 100 ab (F/A)

5. Tag, 18.5.: Etruskerstadt Volterra –Wandern auf den Cliffs von Le Balze
Auf der Horizontalebene zwischen Pisa und Florenz, leicht südlich gelegen, besuchen wir Volterra, eine atemberaubende etruskische Stadt, die mit historischen Bauten und Naturwundern lockt. Allein schon die Anreise bietet eine wertvolle Erfahrung, durch die
verwinkelten Straßen und die schönsten Landschaften der Toskana hindurch. Vor Volterra begrüßen uns die typischen rollenden Hügeln, welche durch jahrelange Erosion geformt wurden, sanft ineinander übergehen und als endloser, üppiger Natur-Teppich in Erscheinung
treten. Diese Hügeln werden kollektiv „Le Balze“ genannt. Empfehlenswert ist die Stadt zu Fuß zu betreten, ein einzigartiges Panorama erwartet uns. Nicht nur der traumhafte Ausblick, auch die Wanderung in den Hügeln bis zu den Cliffs von Le Balze werden uns verzaubern. Im Zuge dieser Wanderung kehren wir beim typisch toskanischen Wein- und Käsebauern ein, und verkosten typische Produkte aus der Gegend gepaart mit einem guten Gläschen Wein. Abends Rückfahrt ins Hotel. (F/A)

6. Tag, 19.5.: Siena – Halbtagesführung und Wanderung mit Freizeit
Siena ist eine italienische Bilderbuch-Stadt in der Toskana, die für ihre mittelalterlichen Ziegelgebäude bekannt ist. Am fächerförmigen Hauptplatz, der Piazza del Campo, liegen das gotische Rathaus (Palazzo Publico) und der Torre del Mangia. Von der charakteristischen weißen Krone des schmalen Turms aus dem 14. Jhdt. bietet sich ein weiter Panoramablick. Rings um die Piazza erstrecken sich die 17 historischen „Contrade“
(Bezirke) der Stadt. Zusätzlich unternehmen wir eine Panoramawanderung in der Umgebung von Siena, dabei erleben wir die Natur und das einzigartige, fast unwirkliche
Landschaftsbild „hautnah“. Rückfahrt ins Hotel und Abschieds-Abendessen mit Überraschung. (F/A)

7. Tag, 20.5.: Heimreise 1. Etappe – Südtirol (Klausen)
Wir nehmen Abschied von der Toskana und versuchen gegen 15 Uhr Klausen in Südtirol zu erreichen, wo unser Zwischenquartier liegt. Wir beziehen das 4 Sterne Hotel Goldener Adler im Herzen der mittelalterlichen Stadt Klausen. Zeit zur freien Verfügung in dieser zauberhaften kleinen Stadt. Abendessen individuell. Möglichkeit gemeinsam in einem traditionellen Altstadt Lokal den Ausklang dieser einzigartigen Reise zu feiern. (F)

8. Tag, 21.5.: Heimfahrt
Gemütliches Frühstück im „Goldenen Adler“. Anschließend Heimfahrt. An diesem Feiertag (Christi Himmelfahrt) erwarten wir eine angenehme letzte Etappe, auf der wir dann am frühen Abend in der Heimat eintreffen werden. Eine Traumreise ist jetzt zu Ende, wird uns
jedoch ewig in Erinnerung bleiben. (F) Hotel- und Programmänderungen bleiben wie immer ausdrücklich vorbehalten.
(F=Frühstück, M=Mittagessen, L=Lunchbox, A=Abendessen)
Mobilitätseinschränkungen: Diese Reise ist für mobilitätseingeschränkte Personen allgemein nicht geeignet. Es gelten die Allgemeinen Reisebedingungen des Veranstalters, diese werden Ihnen bei Buchung ausgehändigt. Ebenfalls die aktuellen Einreisebestimmungen des Zielgebietes.

Pauschalpreis pro Person:
EUR 1.198,-
Optional zubuchbar: EZZ: € 175,-

Print Friendly, PDF & Email