1001 Nacht Erlebnistour – 2 Reisen in „1er“

Bilder: © Adobe Stock

Ort:
MAROKKO – Kasbahs

Termin:
18. – 28.10.2021 (MO – DO) – VERSCHOBEN AUF 2022

Download PDF – Marokko 2021

Bildergalerie:

Beschreibung:
Marokko spricht all unsere Sinne an. Entdecken Sie mit mir die mythenumwobene Geschichte des Landes. Wir tauchen ein in quirlige Märkte, bestaunen malerische Lehmdörfer, satte Oasen und die sagenumwobenen Königsstädte, umgeben von atemberaubenden Bergwelten. Sie nächtigen in 4-Sterne Hotels u. ausgewählten Riads, die für „Das Besondere“ stehen und meist sehr zentral inmitten der Altstadt gelegen sind. Eine Nacht verbringen wir in der Wüste, damit erwartet uns ein 1001 Nacht Erlebnis „Pure“.

Ablauf:

1. Tag, 18.10.: Anreise nach Casablanca
Gemeinsam fahren wir zum Flughafen München und fliegen im Anschluss mit der Lufthansa nach Casablanca (via Frankfurt). Nach Ihrem Flug über die Straße von Gibraltar und der Ankunft in Afrika heißen wir Sie in Marokko herzlich willkommen. Machen Sie es sich im Hotel bequem.

2. Tag, 19.10.: Von Casablanca über Rabat nach Chefchaouen
Nach einer kurzen Stadtrundfahrt geht es in die Hauptstadt Rabat! Den Königspalast
mit ausgedehnter Parkanlage bestaunen wir von außen, da er von der königlichen
Familie bewohnt wird. Wir wandeln abseits des Trubels durch traumhaftes Grün mit
Blüten vorbei an römischen Ruinen zur magischen Sultans-Nekropole Chellah. Ungerührt
fliegen Ibisse vorbei und Störche klappern. Wir erreichen die maurische Oudaia-Kasbah
an der Flussmündung und besichtigen das Mausoleum der Könige Mohammed V. und Hassan II. Dieser neuzeitliche Prachtbau liegt unmittelbar neben den Ruinen der Großen Moschee mit ihrem weithin sichtbaren Minarett, dem Hassanturm. Es geht hinauf ins Marktzentrum Chefchaouen im Herzen des Rif-Gebirges. 330 km (F, A)

3. Tag, 20.10.: Von Chefchaouen nach Fès
Nach dem Frühstück unternehmen wir eine kleine Wanderung zu den Wasserfällen
von Akchour. Auf unserem Weg nach Fès besichtigen wir die Ausgrabungen von
Volubilis. Die UNESCO-Welterbestätte beeindruckt uns mit hervorragend erhaltenen
Mosaiken. Anschließend geht es weiter nach Meknès. Überwältigend sind die Grabmoschee des Sultans, der Getreidespeicher und das prächtige Stadttor Bab el Mansour. In der Medina erwartet uns ein Fest für die Sinne: kleine Geschäfte, in denen Töpfer- und Metallwaren, Früchte und Gewürze angeboten werden. Wir erreichen Fès. 495 km (F, A)

4. Tag, 21.10.: Fès, Stadt des Handelns und der Lehre
Fès muss man erleben – am besten geht das zu Fuß. Unser Weg führt uns durch die
berühmte Altstadt vorbei an Handwerkern in das Viertel der Gerber, Färber und Gewürzhändler. Wir lassen uns treiben, ehe wir in Richtung der Kairaouine-Moschee
aufbrechen (Außenbesichtigung). Auch die Bou Inania Koranschule besichtigen wir bei
dieser Gelegenheit. (F, A)

5. Tag, 22.10.: Von Fès nach Merzouga
Wir brechen auf in Richtung Merzouga. Es geht durch das malerische Oasental des Ziz
und kurz darauf erreichen wir das Draa-Tal. Es wurde in früheren Zeiten bereits als
Handelsweg zwischen Nordafrika und der südlichen Sahara benutzt. Es bietet jedoch
noch so viel mehr. Wir bestaunen die traditionellen Kasbahs, in denen heute noch Familien
wohnen. 460 km (F, A)

6. Tag, 23.10.: Freizeit in Merzouga
Nach dem Frühstück haben Sie am heutigen Tag genug Freizeit für eigene Erkundungen oder lassen Sie einfach die Seele baumeln in dieser einzigartigen Umgebung. Zum Sonnenuntergang beginnt unser Wüstenerlebnis „pur“ und wir tauchen in die Weite der Wüste ein – und zwar ganz bequem mit dem „Wüstenschiff“. Unser Ausflug auf Kamelen wird zum besonderen Erlebnis: Spektakuläre Farben und faszinierende Fotos inklusive. Wir übernachten heute mitten in der Wüste in unserem Camp „La Belle Etoile“. Ein  unvergessliches Erlebnis wartet auf uns!

7. Tag, 24.10.: Von Merzouga über Erfoud nach Boumalne
Tinghir ist ein bedeutender Marktort und eine der schönsten Oasen der Region. Wir
sind beeindruckt von der mächtigen Kasbah, die über dem Ort thront. Im Laufe des
Nachmittags erreichen wir die gewaltige Schlucht des Todra-Flusses, eine der  pektakulärsten Felslandschaften des Hohen Atlas. 190 km (F, A)

8. Tag, 25.10.: Von Boumalne nach Quarzazate
Es geht in die Provinzhauptstadt des Draa- Tals – nach Quarzazate. Hier besichtigen
wir die Kasbah Tourirt mit ihren verschachtelten, rötlichen Stampflehmmauern und
die Kasbah Tifoultout. Wie lebt es sich in einer Kasbah? Wir erfahren es, denn wir
übernachten in der berühmten Kasbah Ait Benhaddou, die schon vielen Hollywood-
Filmen als Kulisse diente. Hier wartet eine Berberfamilie mit dem traditionellen Minztee
auf uns. 115 km (F, A)

9. Tag, 26.10.: Von Quarzazate nach Marrakesch
Morgens individuelle Freizeit: entdecken Sie Quarzazate auf eigene Faust. Es erwartet
Sie eine moderne Stadt mit prachtvoll angelegten Straßen, verwunschenen Gärten
und traditionellen Cafés. Nachmittags geht es weiter in „die rote Perle des Südens“.
Wie schafft es Marrakesch nur, seit Jahrzehnten einer der magischsten Sehnsuchtsorte
der Welt zu sein? Die Stadt ist Mythos und Magie zugleich. Hier treffen Glamour und Schönheit auf Pferdekarren und Gauklertum. Wir erleben den unvergleichlichen
Charakter aus 1001 Nacht auf dem Gauklerplatz Djemaa el Fna mit seinen Märchenerzählern, Schlangenbeschwörern und Akrobaten. 260 km (F, A)

10. Tag, 27.10.: Marrakesch „1001 Nacht“
Vom Minarett der altehrwürdigen Koutoubia- Moschee ruft der Muezzin zum Gebet.
Unsere Neugierde wird geweckt. Während unserer Stadtbesichtigung schauen wir uns
die wunderschönen Paläste, Färbergassen und Souks genauer an – hier lernen wir die
Kunst des Feilschens! Ihre Alternative: Sie möchten gerne ein wenig entspannen? Wie wäre es mit einem Besuch im orientalischen Hammam? Ihr Reiseleiter gibt Ihnen Tipps!
Ein perfekter Abschluss für eine wunderschöne Reise: Bei unserem Kochkurs werden
wir in die Geheimnisse der marokkanischen Küche eingeweiht und lassen es uns
anschließend schmecken. (F, A)

11. Tag, 28.10.: Marrakesch – André Heller Garten „Anima“ und Heimreise
Nach dem Frühstück besuchen wir diesen berühmten Paradies-Garten. Es erwartet
uns eine schattenspendende Oase voller einzigartiger Pflanzenkompositionen, Düften,
Farben und Formen, die unsere Sinne verzaubern. Dieser Ort der Schönheit und
Sinnlichkeit vereint Kunst und Natur in atemberaubender Weise und wird damit
zum krönenden Abschluss unserer Marokkoreise. Nach dem Besuch fahren wir zum nur wenige Kilometer entfernten Flughafen von Marrakesch und fliegen voraussichtlich
um 16 Uhr mit der Lufthansa direkt zurück nach München. Ankunft um 20:35 Uhr; anschließend gemeinsame Heimfahrt im Komfortbus. Wir erreichen Steyr etwa um
Mitternacht. Die Erlebnisse dieser zauberhaften Marokko Reise werden uns ewig in
Erinnerung bleiben.

Warum diese Reise?
+ Feilschen auf dem Gauklerplatz in Marrakesch
+ zu Fuß im mittelalterlichen Fès
+ Hassan-Turm in Rabat
+ auf dem Kamel durch die Wüste
+ 1 Nacht in der Wüste
+ Markt im Rifgebirge
+ marokkanischer Kochkurs
+ Besuch der Todra-Schlucht
+ 4 Nächte in Riads (kleine Stadthäuser u. Paläste mit besonderem Flair)

Leistungen:
+ Reisebegleitung und Betreuung ab/bis Heimat durch Christian Trinko
+ Flughafen Transfer ab/bis Heimat im Komfortbus nach München u. retour
+ Flüge ab/bis München mit Lufthansa in der Economy-Class bis Casablanca/ab Marrakesch
+ Rundreise und Ausflüge im landestypischen Reisebus mit Klimaanlage
+ 9 Übernachtungen in marokkanischen Riads u. 4-Sterne Hotels mit Bad od. DU/WC
+ 1 Übernachtung in einem vorbereiteten Wüstencamp
+ 10 x Frühstück u. 9 x Abendessen während der Rundreise
+ Deutsch sprechende qualifizierte Erlebnisreiseleitung während der gesamten Rundreise
+ alle Eintrittsgelder lt. Programm
+ ausgewählte Reiseliteratur
+ Einsatz von Audio-Geräten (wenn erforderlich)
+ Reiseinsolvenzversicherung

Preis: € 2.175,-

EZZ € 375,-
mind. 20 / max. 30 Teilnehmer

Flugzeiten (mit Vorbehalt):
18.10.2021:
LH München – Frankfurt: 20:00 – 21:00 Uhr
LH Frankfurt – Casablanca: 22:15 – 00:45 Uhr (+1)
28.10.2021:
LH Marrakesch – München: 16:00 – 20:35 Uhr

Nicht inkludiert:
Versicherungen, Trinkgelder für Reiseleitung (€ 3,-/ P./Tag) u. Busfahrer (€ 2,-/P./Tag), nicht ausgewiesene Mahlzeiten, Getränke während der Mahlzeiten, Ausgaben
persönlicher Natur. Gültiger Reisepass erforderlich (mind. 6 Monate bei Einreise)

Programmänderungen vorbehalten

Print Friendly, PDF & Email